Berlin - Schon die bloße Ankündigung, dass Kinofilme in Zukunft sofort zu Hause angeschaut werden können, spaltet Hollywood: Schließlich handelt es sich bei dem unternehmen „The Screening Room“ nicht um ein gewöhnliches Start-up. Dahinter steckt mit Sean Parker einer, der schon einmal eine Branche komplett umgekrempelt hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.