Die Verbraucherzentralen und Umweltschützer warnen vor Verwirrung durch neue Logos für Fleisch im Supermarkt. „Wir brauchen nun schnell ein staatliches Tierwohllabel“, forderte Sophie Herr, Expertin des Verbraucherzentrale Bundesverbands, am Dienstag. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisierte, ein „Flickwerk“ unterschiedlicher Kennzeichnungen schaffe keine Klarheit beim Einkauf. Bundesagrarministerin Julia Klöckner betonte angesichts einiger bereits laufender Initiativen aus der Branche und im Handel: „Verlässlichkeit und Übersicht für die Verbraucher gibt es nur mit einem staatlichen Label, an dessen Einführung wir bereits arbeiten.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.