Man stelle sich vor, ein Land wird reicher, und niemand kriegt es mit. Die US-amerikanische Wirtschaft erzielte in den vergangenen Jahrzehnten meist hohe Wachstumsraten. Ökonomen machen dafür die freien Märkte, geringe staatliche Abgaben und den flexiblen Umgang mit den Arbeitnehmern verantwortlich. Doch das hat seinen Preis: Nach neuen Berechnungen hat rund die Hälfte aller Amerikaner nichts vom wachsenden Kuchen abbekommen. Ihr Einkommen stagniert – seit 35 Jahren.

Quasi Vollbeschäftigung

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.