Homeoffice mag nicht jeder. 
Foto: dpa/Jens Kalaene

Frankfurt am Main Nach fast drei Monaten im Homeoffice haben viele Deutsche einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zufolge wieder Lust aufs Büro. In einer internationalen Umfrage der Kommunikationsberatung Kekst CNC, aus der das Wochenblatt zitierte, antwortete jeweils mindestens die Hälfte der Befragten in Frankreich, Großbritannien, Schweden, den USA und Japan auf die Frage, was sie an einer Rückkehr ins Büro hindere, dass sie „Angst vor dem Virus“ hätten, berichtet AFP. 

In Deutschland dagegen hieß die mit 36 Prozent häufigste Antwort, es gebe keine nennenswerten Hindernisse. Nur 18 Prozent der Deutschen nannten demnach als Hindernis, dass sie von zu Hause aus arbeiten wollten - viel weniger als in den anderen Ländern.

Unabhängig von ihrer aktuellen Situation allerdings wünschen sich insgesamt mehr als 70 Prozent der Deutschen laut FAS, dass Heimarbeit grundsätzlich häufiger wird. Der Wunsch nach flexibleren Arbeitszeiten sei mit 77 Prozent Zustimmung noch größer.

Für die Umfrage ließ die Kommunikationsberatung in der ersten Juniwoche in jedem Land jeweils 1000 Menschen befragen. Dabei zeigte sich der Sonntagszeitung zufolge auch: Zwei Drittel der Deutschen rechnen damit, dass sie frühestens im nächsten Jahr so viel Geld für Reisen und für Luxusartikel ausgeben wie zuvor.