Die erste große Reisewelle des Jahres rollt an. In den Osterferien suchen Bundesbürger Entspannung und Sonne am Mittelmeer oder auf den Kanarischen Inseln. Zugleich hat in den Reisebüros die Hochsaison begonnen – für die Buchung des Sommerurlaubs. Viele Reisende wissen nicht, welche Risiken sie dabei eingehen und welche Rechte sie haben. Aus Sicht des renommierten Reiserechtlers Ernst Führich hat es die EU-Kommission versäumt, klare und transparente Regelungen zum Schutz der Verbraucher zu schaffen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.