Geht es um mehr Klimaschutz und weniger Kohlendioxid-Emissionen, so ist fast immer von Strom die Rede. Tatsächlich ist dafür aber die Wärmeversorgung der wichtigste Faktor. Europaweit wird mehr als die Hälfte der Energie eingesetzt, um Wärme zu erzeugen. Hierzulande wird derzeit jedes zweite Gebäude mit Gas beheizt, in jedem vierten wird Heizöl verbrannt. Erneuerbare Energiequellen kommen dagegen nur auf einen Anteil von 15 Prozent. In Berlin ist die Wärmeerzeugung für 47 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.