Hechingen - Der Küchenbauer Alno ist nach Erkenntnissen von Insolvenzverwalter Martin Hörmann schon viel eher zahlungsunfähig gewesen als bislang angenommen - womöglich schon vor Jahren.

„Nach dem derzeitigen Stand der Begutachtung müssen wir davon ausgehen, dass Alno weit vor dem 12. Juli 2017 insolvenzreif, das heißt zahlungsunfähig oder überschuldet gewesen ist”, sagte Hörmann am Rande einer Gläubigerversammlung in Hechingen am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.