Es war keine leichte Entscheidung für Premierminister Shinzo Abe, die Olympischen Spiele 2020 zu verschieben.
Foto: dpa/Charly Triballeau

Tokio - Ein Jahr später soll das Riesenspektakel nun beginnen. Olympia in Japan in Tokio wird wegen der Corona-Krise verschoben, auf Sommer 2021. Und warum kam dieser Entschluss so spät? Die Antwort ist banal: Das politische, ökonomische und finanzielle Kapital, das in Japan eingesetzt worden war, schien lange Zeit zu hoch, um die Spiele absagen zu können.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.