Ist es möglich, dass Menschen auf wachsenden Wohlstand verzichten?
Foto: Imago Stock&People

Berlin - Ein Neuer Mensch ist gefragt. Wieder einmal. Er wird gebraucht, um die alte Welt zu überwinden, die wachstumsfixiert und krisenanfällig ist, einen zerstörerischen Klimawandel erzeugt, Ungerechtigkeit verschärft, Menschen krank macht – kurz: die Lebensgrundlagen zerstört. Wer sonst als ein Neuer Mensch voller Einsicht in die Notwendigkeit sollte in der Lage sein, in aller Freiheit eine Welt jenseits von Wachstum und Naturausbeutung zu errichten?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.