Berlin - Die Ankündigung liest sich vorsichtig, fast ängstlich. Von sozialer Verantwortung ist die Rede, bezahlbarem Wohnen und dass man ein „gesellschaftlich verantwortungsvolles Wohnungsunternehmen“ schaffen wolle. Es sind sanfte Töne, die Vonovia und Deutsche Wohnen für ihre geplante Fusion anstimmen. Kein Wunder: Das Image der Konzerne ist angeknackst – vor allem in Berlin. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.