Gängige Masche: Kurzarbeit melden und länger arbeiten lassen.
Foto:  dpa/David-Wolfgang Ebener

Berlin - Im Mai waren in Berlin 200.000 Menschen ohne Arbeit. Erstmals seit vier Jahren stieg die Arbeitslosenquote wieder auf zehn Prozent. Man kann sich ausmalen, wo sie stünde, würde es Kurzarbeit nicht geben. Denn ebenfalls im Mai hatten knapp 38.000 Berliner Betriebe für nahezu 390.000 Beschäftigte Kurzarbeit angemeldet. Fast jeder fünfte Berliner arbeitet kurz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.