Berlin - Für Carsten Keller ist die Schuldfrage geklärt. Das Sterben kleinerer Händler in den Innenstädten sei nicht dem Onlinehandel zuzuschreiben, sondern vor allem den großen Modeketten von H&M bis Zara. Denn sie hätten in den vergangenen zehn Jahren im Bekleidungsgeschäft genau jenen Umsatzanteil übernommen, den kleinere Ladengeschäfte abgeben mussten. Der Onlinehandel sei nicht schuld und Zalando schon gar nicht, so der Manager aus eben jenem Hause. „Wir sind nicht der Feind der kleinen Läden“, sagt Keller. „Wir wollen sie retten.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.