Berlin - Für diesen Dienstag habe Gazprom mit rund 108 Millionen Kubikmetern fast wieder die vertraglich maximal zugesicherte Gasmenge für den Transit über die Ukraine gebucht, teilte der Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow diese Woche Journalisten mit. So viel hätten die europäischen Verbraucher beantragt. Ähnliche Mengen gab zuletzt auch der Betreiber des ukrainischen Gastransitnetzes bekannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.