Berlin - Die EU-Kommission will gegen Plastikmüll vorgehen. In einem Punkt können sich die anderen Staaten Deutschland in jedem Fall zum Vorbild nehmen. Bei Getränken. Das  System mit Mehrweg- und Einwegpfand  führt dazu, dass diese  Kunststoffgefäße fast zu hundert Prozent getrennt gesammelt, wiederverwertet und -verwendet werden.  Schließlich handelt es sich auch bei Getränkeflaschen um hochwertiges Plastik, das zudem noch sortenrein über die Leergutautomaten in den Supermärkten gesammelt wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.