Für Männer gibt es neue Socken oder ein Rasierwasser, für Frauen ein Haushaltsgerät oder die Schachtel Pralinen – bitte nicht dieses Jahr! Wir zeigen, dass es auch zu Weihnachten kreativer und trotzdem günstig geht – mit diesen ausgefallenen Geschenkideen bis 50 Euro:

Auto-Freaks

Ferngesteuerte Autos kennt jeder, aber der Wall Climber kann nicht nur auf dem Boden, sondern auch Wände hoch und sogar die Zimmerdecken entlang fahren. Bestellen kann man den zweifarbigen Mini-Flitzer übers Internet in Großbritannien.

Bürohengste

Ein witziger Tages-Abreißkalender erzählt 365 Geschichten und Geschichtchen aus Deutschland: Er sammelt die besten Sprüche von belauscht.de. Auf der Seite kann jedermann O-Töne einschicken, die er zum Beispiel in der Bahn, im Wartezimmer oder im Supermarkt aufgeschnappt hat. Damit wird der graue Büroalltag hoffentlich etwas bunter.

Freizeit-Fotografen

Mit dem Smartphone ist es super-leicht, jeden Moment fotografisch einzufangen. Allerding bleiben die meisten Bilder auf der Speicherkarte liegen und werden irgendwann vergessen.

Nützlich ist in diesen Fällen ein mobiler Drucker für Smartphones: Fotos drucken kann man damit kabellos via W-Lan und einer kostenlosen App, die für alle Apple- und Androidgeräte verfügbar ist.

Hundehalter

Viele Halter wollen ihrem Tier gezielt etwas luxuriöses für Weihnachten kaufen. „In“ sind derzeit Hundehalsbänder mit Strass – Käufer sollten aber auf das Material achten. „Die Strass-Steine müssen so verarbeitet sein, dass diese sich nicht lösen und vom Hund verschluckt werden können”, sagt Marius Tünte vom Deutschen Tierschutzbund.

Und wie wäre es statt des Aftershaves fürs Herrchen mal mit einem Hundeparfüm? Spezielle Düfte für Bello und Co. sollen unangenehme Fell-Gerüche neutralisieren. Sie enthalten dem Hersteller zufolge kaum Parfümöle und sind deshalb sehr verträglich für das Tier.

Weitere Weihnachtsgeschenk-Ideen für Tiere zeigt das Video:

Auf der nächsten Seite gibt es Geschenk-Tipps für Menschen mit sensiblen Ohren, Naschkatzen, Nerds und Kaffee-Junkies.