Plastikflaschen liegen auf dem Fließband der Plastik-Recyclingfabrik Greentech in Rumänien. 
Plastikflaschen liegen auf dem Fließband der Plastik-Recyclingfabrik Greentech in Rumänien. 
Foto: dpa/Firma Greentech

Bukarest - In manchen Sommernächten wirkt Bukarest wie eine Stadt am Meer. Möwen schreien und fliegen – wie Tausende von Krähen auch – zum Abfallberg von Chiajna am Stadtrand. Wenige Meter entfernt wohnt die 67-jährige Viorica Ros mit ihren Kindern und Enkeln. Drei Familien, darunter acht Kinder, teilen sich hier zwei kleine Häuser. Als die heutige Rentnerin 1982 hergezogen ist, war das Gelände noch grünes Weideland. In der Nähe gab es eine landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft, in der Ros Tomaten und Gurken pflegte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.