Die Kurve des DAX auf der Anzeigetafel im Handelssaal der Börse in Frankfurt.
Foto: dpa/Boris Roessler

Frankfurt/Main - Nach dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie stehen die Zeichen für die Weltwirtschaft auf Rezession. Joachim Fels vom Vermögensverwalter Pimco sieht die Lage als sehr kritisch an. Er sagte der Financial Times, er sei besorgt, dass die Lage „die heute wie eine Rezession aussieht, sich in eine Depression entwickeln“ könne. Die Börsen würden dann „vom Absturz zur Kernschmelze“ übergehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.