Jana Hecker, die Leiterin Equity Capital Markets, hat die UniCredit überraschend verlassen. Die Bank bestätigte der Berliner Zeitung den Abgang.  Hecker hatte im Jahr 2020 dem Vorstandsvorsitzenden der Wirecard AG, Markus Braun, geholfen, neue Kredite aufzunehmen. Ihr Ausscheiden bei der UniCredit erfolgte offenbar sehr kurzfristig. Noch in der vergangenen Woche, als die Financial Times die Verbindung von Hecker zu Wirecard enthüllte, arbeitete die Managerin für die Bank. Die Bank wollte sich nicht zu den näheren Umständen der Personalie äußern. 

Nachdem die Deutsche Bank einen Kredit fällig gestellt hatte und Braun vorübergehend  einen unbesicherten Kredit der Wirecard-Bank bedienen musste, wandte er sich an Hecker: Sie verschaffte Braun die notwendigen Mittel mit Darlehen der Oldenburgischen Landesbank und einem Fonds von Rocket Internet. 

Hecker arbeite zuvor für Goldman Sachs und die Deutsche Bank.