Deutschland wird angesichts der Schuldenkrise in vielen europäischen Ländern zum Rettungsanker für immer mehr ausländische Beschäftigte. Die Zuwanderung aus Griechenland und Spanien ist im ersten Halbjahr dieses Jahres sprunghaft angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kamen 84 Prozent mehr Menschen aus Griechenland und 49 Prozent mehr Menschen aus Spanien nach Deutschland, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Die Arbeitgeber freuten sich am Donnerstag über die Entwicklung. „Immer mehr Unternehmen hierzulande haben Probleme, offene Stellen zu besetzen“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Martin Wansleben, der Frankfurter Rundschau. „Umso erfreulicher, wenn jetzt mehr tüchtige Menschen den Weg nach Deutschland finden – wir sollten sie mit offenen Armen aufnehmen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.