Nicht jeder kommt in den Genuss, direkt nach der Schule ein Studium zu absolvieren. Der Wunsch, eigenes Geld zu verdienen und auf den eigenen Beinen zu stehen, lässt ein Studium in den Hintergrund rücken. Nach der abgeschlossenen Ausbildung möchten auch nur noch wenige Personen erneut die Schulbank drücken. Wer sich dennoch fortbilden will oder seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen möchte, kann sich zu einem Fernstudium anmelden. Die Angebote sind vielseitig - sie müssen jedoch erst einmal gefunden werden.

 

Studienverzeichnisse über Fernlerngänge

Ein Blick in die gängigen Suchmaschinen zeigt deutlich, welche Anbieter zu den Favoriten der Fernstudiengänge gehören. In vielen Lehrgängen stimmen die Anbieter überein, doch spezialisieren sich einige Einrichtung auf bestimmte Bereiche. Leider ist es bis heute nicht überall möglich, selbstständig und komfortabel Vergleiche anzustellen. Nicht jeder Anbieter berichtet auf seiner Homepage offen über die Ausbildungsinhalte oder die Kosten des Studiums. Hierfür muss zuerst der Studienkatalog angefordert werden. Glücklicherweise wurde diese Schwierigkeit erkannt und erste Suchmaschinen gelauncht, die sich auf Onlinestudiengänge berufen. Durch Studienverzeichnisse wie dieses hier lassen sich die Angebote schnell eingrenzen und der für sich passende Anbieter herausfiltern.

 

Preislisten und Anschauungsmaterial

Da Fernstudenten häufig nicht wissen, was auf sie zukommt, stellen viele Anbieter Schnupperpakete zusammen. Diese beinhalten nicht nur das komplette Angebot und weitergehende Informationen, sondern Übungsmaterial zu einzelnen Studiengängen. Bei der Anforderung des Probematerials geben Interessenten einfach ihre Wunschstudiengänge an. Innerhalb kurzer Zeit wird das Anschauungsmaterial mit der Post versandt. Die Kurshefte enthalten zumeist die ersten Lektionen und einen allgemeinen Überblick über den gewünschten Studiengang.

 

Den richtigen Anbieter auswählen

Selbstverständlich entscheidet auch der Preis eines Fernstudiums, welcher Anbieter letztendlich gewählt ist. Ein weiteres Kriterium, welches auch in den Studienverzeichnissen Berücksichtigung findet, ist die Prüfung. Die Abschlussprüfung findet zumeist an einem zentralen Ort beziehungsweise in mit dem Anbieter kooperierenden Prüfungszentren statt. Diese sollten für den Studienteilnehmer gut erreichbar sein. Dasselbe gilt für Seminare und Pflichtkurse. Nicht jedes Fernstudium findet rein am heimischen Computer statt. Gerade im betriebswissenschaftlichen Bereich oder Studiengängen mit IHK-Hintergrund müssen jährlich diverse Seminare besucht werden. Diese finden in ganz Deutschland statt und gelten als Pflichtvoraussetzung zur Prüfungsteilnahme.