Berlin - Die deutsche Botschafterin in Jakarta, Ina Level, ist vier Monate im Amt und hat in dieser Woche einen ungewöhnlichen Termin absolviert. Am Donnerstag steht sie im Norden der Insel Sulawesi vor einer Synagoge und spricht über den schlimmsten Teil der deutschen Geschichte: „Es ist wichtig, dass man sich an den Holocaust erinnert“, sagt sie der lokalen indonesischen Zeitung Tribun Minahasa und ergänzt: „überall auf der Welt.“ Level spricht von sechs Millionen ermordeten Juden, die durch Deutsche in Konzentrationslagern umkamen und dass solches Leid nur verhindert werden kann, wenn nachfolgende Generationen davon erfahren. „Menschen, die um den Holocaust wissen, werden hoffentlich vorsichtiger umgehen mit Situationen, in denen sie Rassismus oder Diskriminierung sehen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.