Berlin - Ungewollt Schwangere stehen in Texas vor einem Problem. Obwohl Feministen und Feministinnen bis zum Ende verzweifelt gegen das sogenannte Herzschlag-Gesetz gekämpft haben, ist das schärfste Anti-Abtreibungs-Gesetz in der Geschichte der USA diese Woche in Kraft getreten. Am Mittwoch scheiterte vor dem Obersten Gerichtshof eine Eilklage, die versuche, das Gesetz noch in letzter Minute zu verhindern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.