Berlin - Rund 160 Jahre gibt es die Räumlichkeiten an der Ecke Oranienplatz und Erkelenzdamm in Kreuzberg schon. Ich spreche vom Ora, was früher mal eine Apotheke war und heute eines der schönsten Restaurants Berlins ist. Die Apotheke zählte zu den „Hoflieferanten des Kaisers und Königs für die deutschen Kolonialgebiete und Schutztruppen“. Und es sieht hier teilweise immer noch so aus, als könnte geradewegs der Bote eines Preußenkönigs hereinspazieren, um Pillen und Pasten für seine Majestät abzuholen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.