Berlin - In diesem Sommer gibt es im Zusammenhang mit Corona kein größeres Thema als dieses: Sollen sich Kinder impfen lassen? Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt derzeit eine Corona-Impfung für 12- bis 17-Jährige, aber nur dann, wenn „aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung“ besteht. „Derzeit nicht allgemein empfohlen“ wird die Impfung bei Jugendlichen ohne Vorerkrankungen, ist aber nach ärztlicher Aufklärung generell „möglich“. Doch was sagen die Kinder und Jugendlichen selbst? Wir haben mit fünf von ihnen gesprochen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.