Berlin - Anfang des Jahres war’s noch Dubai – nicht zuletzt wegen der laxen Corona-Regeln im Wüstenemirat. Aktuell scheint wiederum Griechenland besonders populär. Man sieht es ja auf Instagram: Ein Selfie von den hellenischen Inseln reiht sich an das nächste. Frauen, die milde lächelnd in weißen Leinenkleidern an weißen Hauswänden auf Santorini lehnen; Männer, die braungebrannt und grüblerisch aufs Mittelmeer vor Kreta blicken – das sind die meistverbreiteten Schnappschüsse der Saison. Dabei muss man gar nicht auf und davon fliegen, um auf Sozialen Medien mit Urlaubsflair zu glänzen. Die nächste Freiluftbademöglichkeit liegt für Berlinerinnen und Berliner ja nur eine S-Bahn-Fahrt entfernt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.