Berlin - In Berlin ist es inzwischen ein regelrechter Sport geworden, sich beim Abendessen mit Freunden über die schier unendlichen Dinge lustig zu machen, die in der Hauptstadt so schief laufen. Der neue Flughafen, überbordende Clan-Kriminalität, die vielen verwaisten Baustellen, E-Scooter auf dem Gehweg, die BVG oder die ineffiziente Verwaltung. Man weiß wirklich nicht, wo man anfangen soll und aufhören wird es mit den ganzen Pannen doch ohnehin niemals. Manches ist allerdings auch übertrieben, zum Beispiel die Sache mit den völlig überlasteten Bürgerämtern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.