Berlin - „Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben.“ Das Zitat des russischen Schriftstellers Nikolai Ostrowski aus dem Roman „Wie der Stahl gehärtet wurde“ steht auf dem Grabstein von Johannes Berger. Ein Geburtsdatum ist eingraviert. Auffällig ist das Todesdatum: „ermordet 2.11.2000“. Johannes Berger wurde 60 Jahre alt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.