Berlin - Wo verbringt man in Berlin eigentlich die letzten warmen Tage dieses Sommers? Unsere Art-Direktorin empfahl mir vergangene Woche einmal an einem Nachmittag unter der Woche, in den Treptower Park zu gehen, genauer zu einem kleinen Imbissstand am Hafen direkt neben der S-Bahn-Station. Und so habe ich mich bei herrlichen 25 Grad und Sonne auf den Weg in diesen Park gemacht. Und nirgendwo wird man nachhaltiger inspiriert als auf der kleinen Hafenpromenade direkt gegenüber der kleinen Halbinsel Stralau, die mittlerweile mit ihren strahlen weißen Neubauten direkt an der Küste ungefähr so mondän aussieht wie der Medienhafen in Düsseldorf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.