Berlin - Keine Shoppingmeile der Stadt konnte dem Kudamm bisher den Rang als Luxusmeile ablaufen. Dass die Touristen noch nicht zurück sind, bereitet zwar den Boutique-Betreibern Kopfzerbrechen, die Anwohner jedoch stört das nicht. Im Gegenteil, so können sie wenigstens in Ruhe ihre Besorgungen bei Prada, Gucci oder Chanel machen. Weniger entspannt geht es bei Louis Vuitton zu, hier stehen die Menschen Schlange, um reingelassen zu werden. Teilweise mehrere Stunden lang. Wer hingegen seine Einkäufe online erledigt hat, kann in Ruhe flanieren und die Sonne genießen.


Berliner Verlag
Die Wochenendausgabe

Dieser Text ist in der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschienen – jeden Samstag am Kiosk oder hier im Abo. Jetzt auch das neue Probe-Abo testen – 4 Wochen gratis

Am 31. Juli/1. August 2021 im Blatt: 
Vor exakt 30 Jahren wurde der Serienmörder Wolfgang S. gefasst, der als Hüne in Frauenkleidern sechs Menschen tötete. Was trieb ihn um?

Wie „grün“ sind die Wahlprogramme? Ein Klimaforscher prüft die Versprechen

Börsencrash in China: Warum die KP-Politik kalkuliert statt chaotisch ist

Ungenierter Sex im Freien: Der Tiergarten hat einschlägigen Clubs den Rang abgelaufen

Kult statt Kitsch: Warum ein Krabbencocktail einfach glücklich macht. Das Rezept der Woche

https://berliner-zeitung.de/wochenendausgabe


Agatha Powa
Diese Familie ist eine Augenweide: Papa, Mama und Tochter pendeln halbjährlich zwischen den USA und Deutschland. Gerade weilen sie in Charlottenburg, wo es sich super in weißen Sneakers flanieren lässt. Dazu trägt Personal Trainer Donovan eine legere Army-Hose mit Lacoste-Longsleeve. Helke ist Managerin, zum Feinstricktop kombiniert sie eine Jessica-Simpson-Brille und Jeans von 1822 Denim. Diana aka Dianadonatella nimmt gerade ihre erste EP auf. Ihr Outfit besteht vor allem aus Vintage-Stücken und bunten Tüchern.
Agatha Powa
Zum farbenfrohen Look trägt die Musikerin Diana eine Tasche von Coach. Der Ring ist aus Mexiko, ihn hat sie von einer Freundin geschenkt bekommen.
Agatha Powa
Donovan trägt eine 25 Jahre alte Wittnauer-Uhr.
Agatha Powa
Schwarz-Weiß und wunderschön. Wie ein Model posiert die Russin Anastasia, kein Wunder, sie ist ja auch eins. Außerdem arbeitet die Teilzeitberlinerin als Tänzerin und Trainerin. Zum schwarzen Prada-Rock trägt sie eine Bluse, die sie in Schanghai gekauft hat. Der Hut ist ebenfalls von Prada, die Sneakers von Reebok. Die Kette ist ein Geschenk ihres Freundes.
Agatha Powa
Der Prada-Schriftzug auf Anastasias Rockbund sorgt für die nötige Prise Leisure.
Agatha Powa
Maurice liebt Gucci, trotzdem prangert er die schlechte Qualität seiner neuen Tasche an, bei der sich kurz nach Kauf schon die Fäden lösen. „Bei einem Preis von 750 Euro kann man was anderes erwarten“, sagt er zu Recht. Zum Glück ist er insgesamt ein entspannter Typ, deswegen geht er sie jetzt eben einfach umtauschen. Zu seinem Chiller-Outfit gehören Shirt und Shorts von Nike (Jordan Paris Saint-Germain) und Nike VaporMax-Sneakers.
Agatha Powa
Das Corpus Delicti von Gucci.
Agatha Powa
An der der Qualität des Gucci-Caps hat Maurice nichts auszusetzen.
Agatha Powa
Sitta ist die West-Berliner Eleganz in Person. Selbst wenn sie von A nach B eilt, strahlt sie die Würde einer Pensionärin aus, die hier zu Hause ist – und selbstredend auch hier shoppen geht. Zum Beispiel in den kleinen Boutiquen Halt!Stop!Anders! oder Ono Koon, wo Oberteil und Hose her sind. Die Tasche ist von Prada, ihr Handy trägt Sitta lässig an einer Holzperlenkette.
Agatha Powa
Sittas Sonnenbrille ist von Tom Ford.
Agatha Powa
Dieses fröhliche Trio besteht aus Fatin, Jonathan und  Katerina (v.l.) – die aus den Niederlanden, Israel und Griechenland nach Berlin gekommen sind, um hier für ein paar Wochen in einem Kosmetikgeschäft (Soleil) zu arbeiten. 
Agatha Powa
Während Jonathan zum aufgeräumten Outfit italienische Lederschuhe trägt, bevorzugen die Damen sommerliche Sneakers von Gant und Karl Lagerfeld.
Agatha Powa
Katerina liebt Schwarz, dazu trägt sie einen Gucci-Gürtel.
Agatha Powa
Daniel hat gerade Semesterferien, auch er arbeitet im Soleil-Store. Der gebürtige Israeli studiert in Italien Medizin.
Agatha Powa
Bashir wohnt in Berlin und macht zurzeit eine Ausbildung im Finanzbereich. Er möchte mal Steuerberater werden. Weil er gerade Urlaub hat, nutzt er den Tag für einen Spaziergang zu seinen Lieblingsshops. Sein Polohemd und seine Schuhe sind von Lacoste, dazu trägt er H&M-Shorts, eine Tasche von Carlo Colucci ...
Agatha Powa
 ... und eine Sonnenbrille von Versace.
Agatha Powa
Die Erzieherin Hanite ist auf dem Weg zu einem Termin. Ihr Outfit kommt unprätentiös und sommerlich daher: gestreiftes T-Shirt von H&M, Jeans von C&A und Sandalen von Birkenstock.
Agatha Powa
Die Kette mit dem Füßchen-Anhänger hat Hanite von ihrem Mann zur Geburt der gemeinsamen Tochter geschenkt bekommen.

Dieser Text ist in der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschienen – jeden Sonnabend am Kiosk oder hier im Abo.