Berlin - Es ist Anfang August, die Berlinerinnen und Berliner genießen den Sommer und die neuen Freiheiten, die dank der recht niedrigen Infiziertenzahlen und der Impfungen wieder möglich sind. Doch in den vergangenen Tagen mehren sich die schlechten Nachrichten: In den USA gehen die Infektionen wieder hoch, die Delta-Variante verbreitet sich rasant, vor allem arme Länder kommen mit dem Impfen nicht voran, Impfgegner und Coronaleugner zeigen sich nervöser und aggressiver, die Polizei auch. Die einen genießen ihre neue Freiheit, die anderen haben fast so viel Angst wie am Anfang der Pandemie. Wie soll eine Gesellschaft an diesen unterschiedlichen Haltungen nicht zerbrechen? Redakteurinnen und Redakteure der Berliner Zeitung am Wochenende erzählen hier, wie sie mit den Widersprüchen umgehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.