Potsdam - Genau genommen geht es in dieser Woche nicht um ein Berliner, sondern um ein Brandenburger Zimmer. Unser Gastgeber, der Architekt Arno Brandlhuber, lebt und wirkt zwar in Berlin, wir besuchen ihn jedoch in seiner Villa in Krampnitz: einem idyllisch am Ufer des nach dem Ort benannten Sees gelegenen Flecken im Norden von Potsdam. Spätestens seitdem vor fünf Jahren das Zeit-Magazin den Begriff „Kramptons“ für Krampnitz prägte, in Anspielung auf die Hamptons auf Long Island, den traditionellen Rückzugsort für wohlhabende New Yorker, ist es aber zumindest ideell eingemeindet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.