Berlin - Wo sind die Leute? Auf Candida Höfers Großfotografien haben sie sich verzogen, sind längst nach Hause gegangen. Der Beifall ist verrauscht im Theater, die Musik verebbt im Konzertsaal. Die Lesetische in der Bibliothek sind verlassen und der Bildersaal im Museum menschenleer. So wie die Stühle in den Restaurants und Wartesälen von Bahnhöfen oder Behörden. Selbst in den Gehegen und auf den Wegen im Zoo: nur Leere. Kein gegenseitiges Begaffen mehr. Die Tiere haben sich versteckt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.