Tristesse du départ: Küsse zwischen Tür und Angel, an der Hotelzimmertür. Am Bahnhof, am Flughafenterminal. Schmerzvoll ist der Abschied. Noch einmal umarmen. Sie pressen mich an sich, Hände umklammern meine Hände, überall wollen sie mich noch einmal schnell berühren. Obwohl ich das Bett längst verlassen habe, schon geduscht bin. Sie küssen meine frisch gewaschenen Haare, wollen meinen Duft einsaugen. Feuchte Küsse auf mein Gesicht und meinen Hals. Ich lächle aufmunternd, ironisch. Ich spüre das übermächtige Bedürfnis, mich gleich noch mal zu waschen, auf einer Flughafentoilette, der Toilette der Hotelbar oder irgendeines Cafés am Bahnhof.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.