Berlin - Wenn sich der kanadische Premierminister Justin Trudeau vor der Presse zeigt, schauen die meisten Journalisten nach unten. Genauer gesagt auf den Bereich, der sich zwischen Schuhen und Hose öffnet, wenn Trudeau Platz nimmt. Der Politiker ist für seine flamboyante Socken-Mode bekannt, mit der er Schwung in blasse Kongresse und fade Gipfel bringt. Ob gute Laune durch gelbe Enten und bunte Geometrie, Schriftzeichen zum islamischen Opferfest oder patriotisches Ahornblatt, der Mann spricht mit den Fesseln. Und es bringt ihm Sympathiepunkte auf der ganzen Welt. Ganz schön clever.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.