Berlin - Erst einmal die guten Nachrichten: Führende Forscher und Virologen, darunter auch Christian Drosten, gehen davon aus, dass Europa die Covid-19-Pandemie im Jahr 2022 überwunden haben wird. Die Prognosen implizieren, dass es auch in Zukunft noch lokale Ausbrüche geben dürfte, vor allem in Regionen, in denen eine niedrige Impfquote besteht. Insgesamt wird aber auch dort das Coronavirus in den kommenden Jahren endemisch werden – wie die Grippe oder die Erkältung heute. Wir werden also lernen müssen, langfristig mit dem Virus zu leben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.