Berlin - In Prenzlauer Berg des Jahres 2021 gibt es ja eigentlich nur noch zwei Kategorien von Menschen. Diejenigen, die sich nur noch vegan und vegetarisch ernähren, und die, die neue Fleischeslust mit dicken Wagyu-Steaks zelebrieren. Aber was machen wir Normalsterblichen an einem Sonntag, wenn wir nicht kochen wollen?

Die Engländer haben ja für den verkaterten Sonntagsmuffel den Sunday roast erfunden. Das ist ein geschmorter Rinderbraten mit gravy (Bratensoße), Gemüse (die Engländer essen zu jedem Essen Erbsen! Wo kommen die alle her?) und einem Blätterteig-Pudding. Das deutsche Pendant dazu wäre vielleicht ein Kasseler mit Sauerkraut und Kartöffelchen. Nur leider findet man beides nicht in Berlin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.