Berlin - Sind die Deutschen seit Corona Aktien-Liebhaber? Die neueste Studie des Deutschen Aktieninstitutes untermauert, was viele Akteure am Finanzmarkt schon seit Beginn des Corona-Crashs im März 2020 erahnt haben: Wir Deutschen haben die Aktien wieder für uns entdeckt. Die Aktionärsquote stieg 2020 auf ein Rekordhoch. 2,7 Millionen neue Anlegerinnen und Anleger. Und darunter sind vor allem junge Menschen. Sie investierten neu in Wertpapiere und sorgten für lange Wartezeiten bei Depoteröffnung und für regelmäßige Ausfälle der Handelssysteme bei Online-Brokern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.