An dieser Stelle sollen – jedenfalls fast – nur gute Nachrichten aus der vergangenen Woche vermeldet werden. Denn viele Übeltäter wurden gefasst. Am Sonntagmorgen sprengten drei Männer in einer Bank in Lichtenrade einen Geldautomaten und flüchteten per Auto. Am U-Bahnhof Rudow stellte sich ein Streifenwagen quer, und das Fluchtauto krachte dort hinein. Zwar konnte ein Täter fliehen, aber immerhin nahmen Polizisten einen 27- und einen 30-Jährigen fest.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.