Berlin - Eine bunte Collage alter Konzertplakate sticht mir an der Wand eines schon lange leer stehenden Ladenlokals an der Neuköllner Fuldastraße in die Augen. Einige dieser Konzerte habe ich selber besucht. Ich erinnere mich an Abende, die ich in kleinen Läden verbracht habe, wo ich in entspannt-familiärer Atmosphäre Drinks genossen und ausgelassen zu Livemusik oder DJ-Sets getanzt habe. Ein vielseitiges Musikprogramm: hier mit Gitarren, dort elektronisch, meist mit Gesang – performt von lokalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die häufig noch am Anfang ihrer Karriere standen. Alles durchgeführt in konsequenter Do-it-yourself-Manier. Dahinter steckt der Kanadier Kevin Halpin, der schon seit 2008 Stromkästen und Häuserwände einschlägiger Orte plakatiert. Im Slanted Verlag erscheint nun eine Sammlung dieser Plakate in Buchform: „Please Come: Shameless/Limitless Selected Posters & Texts 2008–2020“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.