Moabit: An den Feiertagen in den Süden reisen

Berlin - Kleiner Spoiler: Ergün’s Fischbude liegt objektiv gar nicht so malerisch neben Kfz-Werkstätten und Lagerhöhlen unter den S-Bahn-Bögen zwischen den Haltestellen Bellevue und Hauptbahnhof, direkt gegenüber der „Abgeordneten-Schlange“ (in die ja bekanntermaßen nie Parlamentarier eingezogen sind). Subjektiv betrachtet, könnte es dort nicht malerischer sein. Raue Industriekultur trifft auf das neue Berlin!“ Abgesehen von unserem großen China-Restaurant-Abenteuer wurden wir in der Redaktion auf keine Restaurantkritik so oft angesprochen wie auf die zu Ergün’s Fischbude in Moabit. Gefühlt liebt den Laden der ganze Berliner Verlag und mindestens die halbe Stadt. Und daher empfehlen wir die kleine einfache türkische Fischbude, wo man wunderbar preiswert gegrillten oder frittierten Fisch essen kann, auch für einen Besuch zu Weihnachten. Denn das Ganze ist so ein toller Kontrast zu Weihnachtsbaum, Hutschenreuther-Sternen und Dominosteinen, dass man es einfach in die Feiertage einbauen muss! 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.