In den vergangenen Wochen hatten wir mindestens zwei Mal eine Wetterlage, die man als Starkregen bezeichnet. Ich habe ja an dieser Stelle schon beschrieben, wie ich im vollen Bewusstsein, ein Heimwerkerprofi zu sein, meine Fenster abgedichtet habe. Nun, als es so sehr regnete, passierte auch erst einmal nichts. Aber als ich am Abend zufällig auf den Boden vor meinen Flügelfenstern blickte, sah ich, dass Wasser reingelaufen war. Wir reden hier nicht von ein paar Tropfen, sondern von einer ordentlichen Pfütze, die sich unbeirrt den Weg in Richtung meiner Steckdosenleiste und des Routers bahnte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.