Berlin - Die Karl-Marx-Allee hat mich vollkommen geschafft. Ursprünglich hatte ich ein völlig anderes Gebiet zum Ausflugsziel erkoren, doch aus den vielen kleinen Momenten im Straßenzug ergaben sich plötzlich Hunderte Motive. Der Stadtraum, die Architektur, die Details und der notwendige und dazugehörige Freiraum zwischen den Zeilenbauten entpuppten sich plötzlich als ein wahres Bildfeuerwerk. Seither bin ich vollends entzückt von diesen teils so leicht wirkenden, nahezu transparenten Baukörpern der 60er-Jahre des sogenannten II. Bauabschnitts der Karl-Marx-Allee.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.