Berlin - Jetzt ist es doch noch passiert: Nach einem hektischen Tag in der Redaktion habe ich ein Abendtreffen ins „Thai Art“ an der Kantstraße verlegt. Die Leserinnen und Leser der Berliner Zeitung am Wochenende wissen warum: Vor zwei Wochen habe ich über den Schwesterladen der Besitzerin geschrieben, die den Ex-Standort von „Thai Art“ in Wilmersdorf übernommen und ein neues Thai-Bistro dort eröffnet hat. Beide Thailänderinnen sind bekannt dafür, ihre Speisen auf der Thaiwiese in Wilmersdorf anzubieten. Das „Thai Art“ ist der Klassiker und muss sich nun mit einer starken Konkurrenz vergleichen lassen. Immerhin hat das „B&P By Krua Mae Uthai“ der Schwester (in der Berliner Straße 42A) für Suppen und Pad Thai von mir starke 4 von 5 Punkten bekommen. Jetzt stand also die Frage im Raum: Wie würde sich das Original schlagen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.