Berlin - Am Abend, an dem sie Bürgermeisterin werden sollte, sitzt Cordelia Koch im großen Saal der Bezirksverordnetenversammlung und fühlt sich wie eine Verliererin. Es ist der 4. November 2021, sechs Wochen nach den Wahlen in Pankow, gleich wird das neue Bezirksamt gewählt. Koch, 49, Spitzenkandidatin der Grünen, hat mit ihrer Partei 24,7 Prozent der Stimmen bekommen, fünf Prozent mehr als die Linken. Aber Bürgermeisterin wird sie nicht. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.