Liebe Leserinnen, liebe Leser! Die aktuelle Lage in der Ukraine bleibt angespannt. Das russische Militär geht immer brutaler vor, es werden Krankenhäuser und Zivilisten angegriffen. Die Gespräche zwischen Russland und der Ukraine haben in der Türkei zu keinen Ergebnissen geführt, die Haltung des russischen Außenministers Sergei Lawrow kann man mit allem Recht als bizarr bezeichnen. Und dennoch: Nur ein schneller Frieden kann weiteres Leid verhindern. Wie die Chancen dafür aussehen, hat unser neuer Kolumnist Alexander Dubowy zusammengefasst (S. 4/5). Der Politologe und Osteuropa-Experte Alexander Dubowy klebt, wie viele von uns, nahezu rund um die Uhr an den Nachrichtentickern und verfügt über formidables Hintergrundwissen, um die aktuelle Lage in Russland und der Ukraine gut einzuschätzen. Ich freue mich sehr, dass er uns nun wöchentlich Updates schreiben wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.