Liebe Leserinnen und Leser! Die vergangene Ausgabe der Berliner Zeitung am Wochenende hat viele Reaktionen, Lob, aber auch Entrüstung hervorgerufen. Der impfskeptische Essay des Publizisten Philipp von Becker hat viele Menschen dazu bewogen, uns zu schreiben und über Sinn und Unsinn des Textes zu debattieren. Ich darf offen gestehen: Ich bin geimpft und denke, dass nur die Impfung und schnelle Kontaktbeschränkungen eine humanitäre Katastrophe in den deutschen Krankenhäusern verhindern können. Ich habe mich geimpft und tue das aus Solidarität mit meinen Mitmenschen, obwohl ich Covid-19 überstanden habe und genesen bin. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.