Berlin - „Das Leben ist so langweilig jetzt“, sagt Sama. Sie ist 13 Jahre alt und lebt in Masar-e Scharif, einer Stadt mit einer halben Million Einwohner im Norden Afghanistans. Vor einem Monat noch, da sei sie um fünf Uhr morgens aufgestanden und habe vor der Schule Englisch gelernt. Sie sei Klassenbeste gewesen. Aber dann haben die Taliban ihre Stadt eingenommen und ihr Alltag hat sich verändert. „Ich bin seit einer Woche nicht mehr aus dem Haus gegangen“, erzählt Sama. Die freie Zeit vertreibt sie sich auf Snapchat, Tiktok und Instagram. Es ist ihr Zugang zur freien Welt.

Berliner Verlag
Die Wochenendausgabe

Dieser Text ist in der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschienen – jeden Samstag am Kiosk oder hier im Abo. Jetzt auch das neue Probe-Abo testen – 4 Wochen gratis

Am 11./12. September 2021 im Blatt: 
Wo warst Du? 20 Jahre nach 9/11: Unsere Leserinnen und Leser erinnern sich

Street-Style bei der Fashion Week: Das trägt Berlins Mode-Avantgarde wirklich

Auto oder Fahrrad, Christian Lindner? „Taxi.“ Das Interview mit dem FDP-Chef

Hinkelsteine und Pflanzenkübel: Der Bergmannkiez kämpft gegen Autolärm – und seine Anwohner?

Wo knutscht es sich diskret? Unsere Autoren kennen Berlins beste Orte fürs Date

https://berliner-zeitung.de/wochenendausgabe

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.