Dominik Eulberg ist international gebuchter DJ und Techno-Musiker. Was viele bisher nur ahnten: Er hat auch Ökologie mit Schwerpunkt Naturschutz studiert. Mit dem Buch „Mikroorgasmen überall“ (ja, richtig gelesen!) feiert er gerade quasi sein Coming-out und beschreibt die Faszination der heimischen Natur. Das Einleitungskapitel ist auch ein flammendes Plädoyer für den Schutz unseres Planeten, also unserer eigenen Lebensgrundlage. Bewusst vermeidet er dabei den Begriff „Naturschutz“: „Der Begriff Naturschutz an sich ist schon stumpfer Ausdruck der anthropozentrischen Hybris. Wir vergessen in unserem Übermut, dass die Natur unsere Lebensgrundlage ist. Wir alle sind selbstverständlich auch ein Teil Natur, ein Tier mit Trieben und Instinkten.“ Hier setzt das Gespräch mit ihm an, auf einer Wanderung durch seine Heimat an der Westerwälder Seenplatte, auf der er auch Wünsche für das kommende Jahr formuliert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.