Berlin - In den USA wurde Ende Oktober begonnen, in Israel Anfang in dieser Woche. Bald können auch Eltern in Europa mit ihren Kindern in der Impfschlange stehen. Am Donnerstag hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) den Covid-19-Impfstoff von Biontech/Pfizer für Kinder zwischen fünf und elf Jahren zugelassen. In dieser Altersgruppe sei die Impfung sicher und verträglich, laut EMA schützt die Impfung auch jüngere Kinder vor einer symptomatischen Covid-19-Erkrankung. Der Impfstoff habe in Studien eine Wirksamkeit von knapp 91 Prozent und nur bekannte Impfreaktionen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Schmerzen an der Einstichstelle gezeigt. Die Grundimmunisierung für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren wird mit zwei Dosen innerhalb von drei Wochen verabreicht, wie bei Erwachsenen in den Oberarm. Anders als bei den über Zwölfjährigen reiche ein Drittel der Wirkstoffmenge aus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.