Berlin - Jeden Morgen, außer am Wochenende, geht um acht Uhr mein alter weißer Radiowecker an und ein betont unaufgeregt klingender Mitarbeiter des Deutschlandfunk verliest die Nachrichten. Egal was passiert, der Mann lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Ich würde gerne wissen, wie dieser Typ aussieht, dessen Stimme ich jeden Morgen als Erstes höre, dessen Worte in meinen Kopf sickern, während ich langsam aufwache. Ich stelle mir einen schmalen Herren im Anzug vor, der seine Textblätter parallel zur Tischkante legt und der vor der Sendung gerne ein halbes Glas Fachinger Mineralwasser ohne Kohlensäure trinkt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.